Venerdì italiani: Un'Italia mai vista

Una nuova serie di incontri in italiano aperta a tutti, che prosegue la collaborazione tra DIK e FSZ per parlare di luoghi che non tutti conoscono. Un’Italia poco nota e poco celebrata, ma non per questo meno attraente. Un’Italia mai vista.
--- --- ---
Eine neue, für alle offene Vortragsreihe auf Italienisch, die die Zusammenarbeit zwischen DIK und FSZ fortsetzt, um über Orte zu berichten, die wohl nicht alle kennen. Ein weniger bekanntes und gerühmtes, aber doch nicht weniger attraktives – eben ein noch nie gesehenes Italien.

L' Oltrepó Pavese montano

Dr. Ivana Marenzi und Dr. Giancarlo Rossi
Venerdi 10 Maggio 2019 18:30 bis 20:00 Uhr
Fachsprachenzentrum (FSZ), Welfengarten 1, 30167 Hannover
Raum F018
Eintritt frei
L´Oltrepo Pavese comprende il territorio collinare e montano della provincia di Pavia, unico spicchio di Appennino della Regione Lombardia. Deve il suo nome alla peculiarità di trovarsi a sud del fiume Po in pieno Appennino Settentrionale, letteralmente incuneato tra l'Emilia-Romagna a est e il Piemonte a ovest e la Liguria a sud.

La presentazione mettera´ in evidenza e cerchera´ di valorizzare vari aspetti attrattivi del territorio tra cui la biodiversita´ ambientale (il paesaggio e le ricchezze naturalistiche) dando spazio anche ad aspetti culturali (borghi, rocche, castelli ed eventi folkloristici), economici (prodotti tipici , sviluppo di attivita´ agricole innovative) e sociali (isolamento e sforzi per contrastare lo spopolamento).
Citeremo tra gli altri il Giardino botanico alpino di Pietra Corva e il cammino della via del Sale, il Film Festival di Bobbio, i pifferi di Cegni , la fisarmonica di Stradella, e il Magazzino dei ricordi di Zavattarello, uno dei paesi annoverati tra i borghi piu´ belli d´Italia.
Vogliamo offrire una esperienza di incontro con quanto di autentico e incontaminato offre l´Appennino, con i suoi borghi antichi, la sua natura, la sua cultura, la sua variegata offerta eno-gastronomica. Senza dimenticare gli emozionanti percorsi tra crinali e boschi che attirano ciclisti e camminatori o piu´ semplicemente viandanti, persone in cerca di silenzio e di bellezza, di cui ognuno di noi sente sempre piu´il bisogno.
Oltrepo Pavese umfasst das hügelige und bergige Gebiet der Provinz Pavia, dem einzigen Teil des Apennins der Lombardei. Seinen Namen verdankt es der Besonderheit, dass es südlich des Po inmitten des nördlichen Apennins liegt, zwischen der Emilia-Romagna im Osten, dem Piemont im Westen und Ligurien im Suden.

Der Vortrag wird verschiedene attraktive Aspekte des Territoriums hervorheben, darunter die ökologische Biodiversität (Landschaft und Naturreichtum), die kulturellen Aspekten (Dörfer, Festungen, Schlösser und Volksveranstaltungen), wirtschaftlichen (typische Produkte, Entwicklung innovativer landwirtschaftlicher Aktivitäten) und soziale Aspekten (Isolation und Bemühungen zur Bekämpfung der Entvölkerung).
Erwähnenswert sind hierbei unter anderem der Alpen-Botanische Garten von Pietra Corva und die Via del Sale (Weg ders Salzes), das Filmfestival von Bobbio, die Pfeifen von Cegni und das Akkordeon von Stradella, und das Magazin der Erinnerungen von Zavattarello, das zu den schönsten Dörfern Italiens gehören.
Wir möchten Ihnen ein Erlebnis der Begegnung mit dem authentischen und unberührten Angebot des Apennins mit seinen alten Dörfern, seiner Natur, seiner Kultur, seinem vielfältigen Gastronomie- und Weinangebot bieten. Erwähnt werden sollen auch die spannenden Wege durch Grate und Wälder, die Radfahrer und Wanderer anziehen, oder einfach nur Spaziergänger: Menschen auf der Suche nach Ruhe und Schönheit, die jeder von uns immer mehr braucht.

Am Ende eine kleine Verkostung typischer Produkte (Salami, Käse, Wein)